SCHMELZKÄSE SELBER MACHEN

Schmelzkäse, Käseaufstrich

Erst ab 50 % Käse darf ein Schmelzkäse auch wirklich Schmelzkäse genannt werden. Die Schmelzkäsezubereitungen, die man im Laden kaufen kann, enthalten Geschmacksverstärker, Zucker, Verdickungsmittel und meist nur 25 % Käse. Das Rezept habe ich auf der Seite www.glatzkoch.de gefunden und schon mehrfach ausprobiert.  Schmelzkäse ganz ohne Zusatzstoffe und geschmacklich so viel besser als der gekaufte!



Zeit: 10 Min

Schwierigkeit:



Zutaten:

  • 100 g Gouda (oder 50 g Cheddar und 50 g Gouda)
  • 25 g Parmesan
  • 50 g Butter
  • 50 g Sahne
  • 100 g Crème fraîche, Schmand oder
    Saure Sahne 

Optional:

  • Salz
  • Pfeffer
  • Kräuter
  • Knoblauch


Zubereitung: 

  1.  Den Parmesan für 10 Sekunden, Stufe 10 zerkleinern.
  2. Den Gouda und/ oder Cheddar für 10 Sekunden, Stufe 8 zerkleinern.
  3. Die Butter und Sahne in einem Topf zum Schmelzen bringen.
  4. Den geriebenen Käse hinzufügen und unter Ständigem rühren, bei hoher Hitze, schmelzen lassen. Die Käsemischung kurz aufkochen lassen und den Herd ausschalten.
  5. Die Crème fraîche unterrühren. Die Masse abschmecken und evtl. noch salzen. Den Schmelzkäse abkühlen lassen und im Kühlschrank aufbewahren. Gekühlt ist der Schmelzkäse ca. 2 Wochen haltbar.

Tipp:

Je nachdem, ob herzhaft Ihr den Käse lieber herzhaft oder mild bevorzugt, könnt Ihr ganz einfach mit den Käsemengen spielen. Cheddar und Parmesan machen den Schmelzkäse würziger und der Gouda milder. Den letzten Pfiff gebt Ihr dem Käse mit verschiedenen Kräutern oder Knoblauch.



Menüplaner_Essensplaner mit Einkaufsliste


Brokkoli_Aufstrich mit Kresse auf Brot
Cashewmus im Glas auf Holzbrett mit Milchflasche
Currywurst mit Soße, Curry und Brot

Hinterlasse einen Kommentar:

Kommentare: 2
  • #2

    elas-healthy-cooking (Montag, 05 August 2019 07:28)

    Hallo Jörg,

    schön, dass du auf meine Seite gestoßen bist. Dafür hast du viele schöne Anleitungsbilder und Beispielbilder für weitere Rezepte. Da kann ich mir eine Scheibe von abschneiden ;)

  • #1

    jörg heilemann (Sonntag, 04 August 2019 03:27)

    unglaublich wie schnell du die geschichte erzählt hast ;-). dafür brauche ich zwei stunden...