Zauberspray: Mit und Ohne Thermomix Schnell gemixt

Zauberspray in Flasche -DIY Putzmittel

Ich kann dir gar nicht sagen, wie lange ich schon mit dem Zauberspray putze und endlich hat es das Rezept auf meinen Blog geschafft. Wahrscheinlich hast du inzwischen auch von dem Universalreiniger gehört. Vielleicht wolltest du ihn sogar ausprobieren und hast es immer noch nicht gemacht? Dann wird es höchste Zeit. Du brauchst gerade mal 5 Zutaten für dieses Rezept und zeitlich ist der Aufwand sehr gering. Der Allzweckreiniger ist nicht nur günstiger als die meisten Reiniger, die du kaufen kannst. Du sparst dabei auch noch Verpackungsmüll. Ich zeige dir, wie du das Rezept ganz einfach mit und ohne dem Monsieur Cuisine Connect herstellen kannst. Auf gehts...



Zeit: 15 Min

Schwierigkeit:



Zutaten Grundrezept:

  • 15 g Soda* (Reine Soda, kein Waschsoda)
  • 800 g Wasser
  • 30 g Spülmittel (Bio)
  • 30 g Essigessenz
  • 30-50 Tropfen ätherische Öle
  • Eine Sprühflasche* mit Zerstäuberaufsatz*


Zubereitung: 

  1. Gib 200 g Wasser und das Soda in den Mixtopf des Monsieur Cuisine Connect und koche es für 6 Minuten / Stufe 2 / 100° auf. Alternativ verwendest du einen Topf und kochst das Soda und Wasser, unter leichtem Rühren, für 3-4 Minuten auf.
  2. Nimm den Topf vom Herd und fülle das Spülmittel hinein. Jetzt rührst du nochmals um bzw. lässt deinen Mixtopf für 6 Sekunden / Stufe 4 rühren.
  3. Danach kippst du ganz langsam die Essigessenz hinzu.
  4. Jetzt wird die entstandene konzentrierte Mischung mit dem restlichen Wasser verdünnt und nochmals 6 Sekunden / Stufe 4 vermischt bzw. im Topf gut umgerührt.
  5. Lasse den Allzweckreiniger abkühlen, gebe die ätherischen Öle dazu und fülle diesen in eine Putzmittelflasche ab. Falls die Menge nicht hineinpasst, kannst du das restliche Putzmittel in eine 2. Flasche oder Glasflasche abfüllen und bis zur Verwendung aufbewahren.

Haltbarkeit: 

Arbeite sauber und wasche die Sprühflasche vorher mit heißem Wasser aus. Je sauberer du das Putzmittel herstellst, desto länger hält es sich. Auf jeden Fall ein paar Wochen bis ein paar Monate. Wenn es anfängt ungewöhnlich zu riechen, solltest du es besser entsorgen. Bei mir ist der Allzweckreiniger noch nie gekippt. Allerdings ist er auch immer recht schnell aufgebraucht, sodass er gar nicht schlecht werden kann


Für diese Anwendungsbereiche ist das Zauberspray geeignet:

  • Der Allzweckreiniger ist zum Putzen für die meisten Oberflächen geeignet. Wie zum Beispiel Küchenarbeitsplatte, Kochfeld, Backofen, Spüle, Spiegel, Schränke, Waschbecken, Fliesen, Dusche, Toilette, Steinböden, Laminat...
  • Achtung: Naturstein und Holz solltest du damit nicht reinigen, da diese Naturmaterialien empfindlich sind und durch das Putzmittel angegriffen werden können.
  • Hartnäckiger Schmutz lässt sich besser entfernen, wenn du den Allzweckreiniger für ca. 20 Minuten einwirken lässt.

Folgende Öle eignen sich und sind stark desinfizierend:

Ätherische Öle sorgen nicht nur für einen angenehmen Duft, sondern sind auch desinfizierend.
Meine Lieblingsöle sind:
Achte unbedingt darauf, dass es sich um reine ätherische Öle, am besten in Bioqualität handelt. Billige Öle sind oftmals synthetisch hergestellt und haben nicht die gewünschte Wirkung. Gute Marken um naturreine Öle zu kaufen sind z.B. Primavera, Farfalla und Taoasis. Du kannst diese entweder über meine Produktlinks kaufen, in gut sortierten Bioläden und oft auch bei der Müller-Drogeriekette.

 

Wie sind deine Erfahrungen mit dem Zauberspray? Bist du auch so begeistert davon wie ich? Lass es mich in den Kommenaren oder auf Sozial Media wissen!



Menüplaner_Essensplaner mit Einkaufsliste



Affiliatelinks / Partnerlinks:

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du über diese Links einkaufst, bekomme ich eine kleine Provision bzw. Werbekostenerstattung – für dich bleibt der Preis jedoch gleich!  Das hilft mir die Kosten für das Betreiben dieser Website zu decken. Danke für deine Unterstützung!


WEITERE REZEPTIDEEN

Kokos-Sahne-Lachs mit Pasta und Brokkoli
Veganer Schokopudding im Glas mit karamelisierten Cashews
Vegetarischer Burger mit Tofu-Frikadelle und Guacamole


Hinterlasse einen Kommentar:

Kommentare: 0