HIMBEER-ERDBEER FRUCHTAUFSTRICH MIT AGAR AGAR

Himbeer-ERdbeer Fruchtaufstrich mit Agar Agar ohne Gelierzucker

Agar Agar ist ein pflanzliches und geschmacksneutrales Geliermittel das aus getrockneten Algen gewonnen wird. Es ist nahezu kalorienfrei und benötigt keinen Zucker zum Gelieren. Dadurch kannst du gut den Zucker reduzieren oder durch alternative Süßungsmittel ersetzen. Die Marmelade muss mit Agar Agar nur kurz aufgekocht werden, wodurch ein Großteil der Vitamine und Nährstoffe erhalten bleibt.



Zeit: 30 Min

Schwierigkeit:



Zutaten: 

  • 750 g frische oder TK Erdbeeren 
  • 500 g frische oder TK Himbeeren
  • 400 g Zucker
  • 3 EL Zitronensaft
  • 6 g Agar Agar*
  • 4 EL Wasser
  • 8-9 Marmeladengläser mit ca. 230 ml Füllmenge


Zubereitung: 

  1.  Das Obst, Zitronensaft und den Zucker in den Mixtopf  des Monsieur Cuisine Connect* geben und bei 100°/ Stufe 2für ca. 25 Minuten aufkochen lassen. Das Gärkörbchen als Spritzschutz auf den Deckel stellen.
  2.  Agar Agar mit 4 EL Wasser verrühren. Sobald die Masse kocht, das Agar Agar hinzugeben und für weitere 2 Minuten kochen lassen. Wer mag, kann den Fruchtaufstrich für 15 Sekunden/ Stufe 7 pürieren.
  3. Die Fruchtmasse in sterilisierte Gläser füllen, verschließen, auf den Kopf stellen und auskühlen lassen. Die Marmelade wird erst beim Abkühlen fest, die Gläser sollten währenddessen nicht bewegt werden.

Hinweis:                          

Himbeeren und Erdbeeren enthalten geringe Mengen an Sorbit.  Wenn du, so wie ich , eine Sorbitunverträglichkeit hast, kannst du meistens trotzdem kleine Mengen essen. Allerdings ist bei jedem die persönliche Toleranzgrenze unterschiedlich hoch und muss ganz individuell ausgetestet werden.

Tipp 1:

Lass dich von der flüssigen Masse nicht verunsichern. Agar Agar fängt erst beim Abkühlen an zu gelieren. Wenn du auf Nummer sicher gehen willst, dann mache eine Gelierprobe. Gebe einen TL des Fruchtaufstriches auf einen Teller und lasse es abkühlen. Du kannst den Teller auch kurz in Gefrierfach stellen. Je nach Säuregehalt der Früchte, geliert das Agar Agar unterschiedlich. Agar Agar hat eine 10 mal höhere Gelierfähigkeit als Gelatine. Wenn du noch etwas hinzufügen musst, dann dosiere es sparsam.

Tipp 2:

Der Zucker kann z. B. durch Agavendicksaft, Honig oder andere Süßungsmittel ersetzt werden. Gegebenenfalls muss dann die Agar Agar Menge angepasst werden Allerdings verliert der Honig beim Erhitzen seine heilkräftigenden Eigenschaften und sollte erst zum Schluss hinzugegeben werden. Eingekocht ist die Marmelade ca. 1 Jahr haltbar. Ich koche lieber kleinere Mengen und dafür öfters und verwende gerne kleine Gläser. Geöffnet hält sich der Fruchtaufstrich im Kühlschrank mehrere Wochen. Je mehr Zucker verwendet wird, desto länger. Es kann passieren, dass sich der Fruchtaufstrich gräulich verfärbt, aber du kannst diesen dennoch bedenkenlos essen.

Eine tolle Seite mit hilfreichen Tipps zum Einkochen findet Ihr hier.

Tipp 3:

Damit die Marmelade lange hält, müssen die Gläser und Deckel vorher sterilisiert werden, ansonsten besteht die Gefahr, dass sich Schimmel bildet. Die Gläser sollten dann kühl und dunkel gelagert werden. Ist der Fruchtaufstrich geöffnet, entnimm diesen mit einem sauberen Löffel oder Messer, damit keine "Fremdstoffe" in die Marmelade gelangen. Sollte sich dennoch mal Schimmel gebildet haben, dann musst du den Fruchtaufstrich leider entsorgen, da sich die Sporen der Schimmelpilze überall verteilen.

 



Werbung/ Partnerlinks:

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du über diese Links einkaufst, bekomme ich eine kleine Provision bzw. Werbekostenerstattung – für dich bleibt der Preis jedoch gleich!  Das hilft mir die Kosten für das Betreiben dieser Website zu decken. Danke für deine Unterstützung!


Zerkleinern, Pürieren, Kneten, Anbraten, Kochen und Dampfgaren - immer mehr Menschen setzten auf smarte Küchenmaschinen. Denn diese liegen nicht nur total im Trend...


WEITERE REZEPTIDEEN

Tonkabohnenaroma Vanille Mandel Rum
Knuspermüsli_Honig_Haferflocken
Kartoffelsalat, schwäbisch, mit Brühe, Petersilie

Hinterlasse einen Kommentar:

Kommentare: 6
  • #6

    Raphaela - Koch dich ZusatzFrei (Donnerstag, 07 Juli 2022 20:40)

    Hallo Denise,

    danke dir für den Hinweis. Ich werde den Link demnächst austauschen. Ich habe mein Agar Agar mal beim DM (Vio und Vegan) gekauft. Da gabs das Agar Agar schon als 6g-Beutel abgepackt.

    Ja, für Marmeladen braucht man nicht ganz so viel. Du möchtest diese ja streichfest und nicht unbedingt schnittfest haben :)

    Ich komme mit den 6g immer ganz gut aus. Allerdings kann die Gelierfähigkeit durch den Säuregehalt der Früchte etwas beeinträchtigt werden.

    Schreibe mir doch gerne, wie die Marmelade bei dir geworden ist :)

    Liebe Grüße,
    Raphaela

  • #5

    Esined (Mittwoch, 06 Juli 2022 22:59)

    Hallo, ich würde die Marmelade beizeiten mal gerne ausprobieren wollen, da meine Marmelade leider zu fest geworden ist. Ich habe mich an die Angabe auf der Verpackung 3,5g für 500g Früchte verlassen...Deine Marmelade kommt ja mit wesentlich weniger Agar Agar aus.

    Eine Frage noch, welches Agar Agar verwendet du? Wenn ich auf den Link gehe,werde ich zu Agartine weitergeleitet...das ist kein reines Agar...

    LG Denise

  • #4

    elas-healthy-cooking (Donnerstag, 27 Januar 2022 13:43)

    Hallo Brigitte,

    danke für deinen Kommentar. Also ich hatte den Zucker mit einberechnet. Ich koche das Rezept regelmäßig nach und komme mit den 6g ganz gut hin. Wenn ich z.B. Waldfrüchte noch mit hinein mische, dann brauche ich etwas mehr Agar Agar. Wie ich in den Tipps geschrieben habe, hängt die Gelierfähigkeit auch immer ein bisschen vom Säuregehalt der Früchte ab. Aber mit den 6g und einer Gelierprobe bist du auf dem richtigen Weg :)

    Liebe Grüße,
    Raphaela

  • #3

    Brigitte (Donnerstag, 27 Januar 2022 11:13)

    Hallo Ela,
    bei der Berechnung der Agar Agar-Menge beziehst Du da den Zucker mit ein oder beziehen sich die 6 g nur auf die 1250 g Fruchteinwaage?
    Ich habe nämlich gestern mal versuchsweise 250 g Wasser mit je 1,5 g und 1 g Agar Agar geliert. Ersteres ist absolut schnittfest geworden, 2tes hat schon eine etwas bessere Konsistens für einen Brotaufstrich bekommen, ist aber immer noch ein wenig stramm.
    Könnte also vielleicht klappen, wenn ich ein wenig Zucker zugebe und den nicht mit berechne.
    Versuch macht kluch - oder fragen kostest nichts.
    LG - Brigitte

  • #2

    elas-healthy-cooking (Donnerstag, 07 November 2019 12:41)

    Hallo Melanie,

    vielen Dank für deine Fragen. Eingekocht hält sich die Marmelade ca. 1 Jahr. Honig und Agavendicksaft konservieren im geöffneten Zustand nicht so gut wie Zucker. Je mehr Zucker enthalten ist, desto länger hält auch die Marmelade. Ich habe die Tipps durch mehr Infos erweitert und auch eine Seite mit tollen Infos zum Thema einkochen verlinkt.

    Ich hoffe, ich konnte dir weiter helfen und wünsche Dir gutes gelingen.

    Lg, Raphaela

  • #1

    Melanie (Donnerstag, 07 November 2019 00:02)

    Hallo,

    vielen Dank, für das Marmeladenrezept.
    Wie lange hält sich die Marmelade?
    Wie viel Zucker muss mindestens enthalten sein, um die Haltbarkeit "zu erhalten"?
    Konservieren Honig/Agavendicksaft genauso wie Zucker?

    Dankeschön und viele Grüße
    Melanie