GEWÜRZPASTE RIND/ SUPPENGRUNDSTOCK

Rindergewürzpaste, Suppengrundstock, Suppengewürz ohne künstliche Geschmacksverstärker

Im letzten Jahr habe ich zum ersten Mal, eins von vielen Rezepten für einen Suppengrundstock ausprobiert und bin begeistert. Bei mir kommt dieser überall zum Einsatz, wo ich sonst Brühwürfel verwendet hätte. Soßen, Suppen, Aufläufe etc. Und das ganz ohne Zusatzstoffe und Geschmacksverstärker. Bei meinem Rezept brate ich inzwischen das Gemüse und Fleisch erst kräftig in der Pfanne an und lösche das ganze mit Rotwein ab. Die dabei entstehenden Röststoffe sind eine perfekte Geschmacksbasis für die Gewürzpaste.



Zeit: 15 Min + 30 Min

Schwierigkeit:



Zutaten: 

  • 300 g Rindfleisch
  • 2 Möhren
  • 3 Msp. Knoblauchgrundstock oder 2-3 Zehen Knoblauch
  • 2 Zwiebeln
  • 1/4 Sellerie
  • 1/2 Bund Petersilie (ca. 5 g)
  • 5 Stängel Maggikraut / Liebstöckel (ca. 8 g)
  • 50 g Pilze
  • 1,5 EL Tomatenmark
  • 1 TL Thymian
  • 1 Lorbeerblatt
  • 2 cm Ingwer
  • 1 kleine Chili
  • 1 TL Pfeffer
  • 150 g Salz
  • 100 ml Rotwein
  • 3-4 EL Rapsöl


Zubereitung: 

  1.  Das Rindfleisch, die Möhren, den Sellerie und die Zwiebeln grob zerkleinern. Das Rapsöl in einer Pfanne erhitzen und das Fleisch, das Gemüse und Tomatenmark dazugeben. Alles für 5 Minuten bei hoher Hitze, kräftig anbraten und darauf achten, dass das Gemüse und Fleisch nur braun und nicht schwarz wird.
  2. Mit Rotwein ablöschen, Hitze zurück schalten und  weitere 5 Minuten einkochen lassen, bis fast keine Flüssigkeit mehr in der Pfanne ist.
  3. Währenddessen die restlichen Zutaten in den Mixtopf des Monsieur Cuisine Connect* geben und 10 Sekunden/ Stufe 8 zerkleinern.
  4. Gemüse und Fleisch in den Mixtopf geben und für 20 Sekunden/ Stufe 8 zerkleinern. Spüle die Pfanne gegebenenfalls mit etwas Wasser aus und gebe es in den Mixbehälter, sodass keine der guten Röststoffe zurückbleiben.
  5. Gewürzpaste 30 Minuten/ Stufe 2, 100° kochen lassen.
  6. Ca. 10 Minuten abkühlen lassen und eine Minute/ Stufe 10, zerkleinern. Dann in sterile Gläser abfüllen, gut verschließen, abkühlen lassen und  im Kühlschrank aufbewahren.

Tipp:

Etwas Aufwand, aber es lohnt sich! Die Paste wird durch den hohen Salzgehalt konserviert und ist ca. ein halbes Jahr haltbar.






Werbung/ Partnerlinks:

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du über diese Links einkaufst, bekomme ich eine kleine Provision bzw. Werbekostenerstattung – für dich bleibt der Preis jedoch gleich!  Das hilft mir die Kosten für das Betreiben dieser Website zu decken. Danke für deine Unterstützung!


Zerkleinern, Pürieren, Kneten, Anbraten, Kochen und Dampfgaren - immer mehr Menschen setzten auf smarte Küchenmaschinen. Denn diese liegen nicht nur total im Trend...


WEITERE REZEPTIDEEN

Blumenkohl Hackfleisch Bolognese
Bananen-Beerne Nicecream
Knuspermüsli_Honig_Haferflocken

Hinterlasse einen Kommentar:

Kommentare: 1
  • #1

    Lea (Dienstag, 24 März 2020 21:41)

    Super leckerer Ersatz für den Brühwürfel. Habe nicht lange in der Küche gestanden und habe die doppelte Menge hergestellt. Habe mich immer richtig gefreut wenn irgendwo dann Fleischbrühe als Zutat benutzt wurde :-D War nach 2 Monaten aber schon leer, habe aber die Zutaten schon wieder nachgekauft und werde es morgen gleich nochmal herstellen...