RÖSTZWIEBELN

Dies ist wieder ein typischer Fall von: " Warum selber machen, wenn man die doch günstig kaufen kann?!" Das Schöne am selber machen ist einfach, dass ich bestimmen kann welche Zutaten bzw. Mehl und Fett ich verwende. Das ganze funktioniert auch glutenfrei. Das selbstgemachte Butterschmalz bzw. Ghee eignet sich hervorragend für die Herstellung der Röstzwiebeln.

Röstzwiebeln


Zeit: 15 Min + 4-6 Stunden

Schwierigkeit:



Zutaten:


  • 2 Zwiebeln, ca 200 g
  • 1/4 TL Salz
  • 3-4 EL Dinkelmehl oder glutenfreies Mehl
  • 1 -2 EL Butterschmalz (oder anderes Öl bzw. Butter)
  • 1/4 TL Zucker

 

Zubereitung: 

  1. Die Zwiebeln viertel und in schmale Streifen schneiden. Etwas salzen und gut vermengen oder in einer Schüssel gut durchschütteln. Dann ca 15-30 Minuten stehen lassen. Dadurch wird das Wasser entzogen und das Mehl bleibt später besser haften.
  2. Butterschmalz in einer großen Pfanne erhitzen und die Zwiebeln  und den Zucker dazugeben. Die Zwiebeln bei mittlerer Hitze für 3-5 Minuten glasig anschwitzen.
  3. Die Hitze erhöhen und Mehl in ein Sieb geben und über die Zwiebeln verteilen. Zwiebeln wenden und dann noch einmal  mit Mehl bestäuben und leicht anbräunen.
  4. Die Zwiebeln auf Küchenkrepp auslegen und 10 Minuten stehen lassen. So wird das überschüssige Fett aufgesaugt.
  5. Zwiebeln auf ein Blech mit Backpapier legen. Jetzt bei  80° für ca. 3 Stunden gut trocknen lassen.  Die Ofentür ab und zu mal öffnen, damit die Feuchtigkeit entweichen kann. Zwiebeln regelmäßig wenden.
  6. Wenn die Zwiebeln im Dörrautomaten getrocknet werden, dann brauchen diese ca. 4-5 Stunden.
  7. Ggf. nach dem Trocknen nochmals kurz auf Küchenkrepp auslegen bzw. abkühlen lassen.
  8. Die Zwiebeln luftdicht verschließen.


Dir hat dieses Rezept gefallen?

Prima! Dann klicke gleich

---HIER---

und erhalte regelmäßig Tipps und Rezepte für eine gesunde, genussvolle Ernährung.



Tipp:

Bei glutenfreien Mehlen könnt ihr z.B. auch Reismehl statt einer Mehlmischung verwenden. Nur Mehle mit sehr starkem Eigengeschmack, wie z.B. Buchweizenmehl, sollten nicht verwendet werden. Ich habe 1-2 EL Stärke und 1-2 EL Reismehl verwendet.



WEITERE REZEPTIDEEN

Kartoffel-Kürbis-Schupfnudeln, Fingernudeln, Bubenspitzle
Cremiger Frischkäse
Pizza Monkey Bread mit Salami und Tomate
Linsenbolognese Frühlingszwiebeln Tomatensoße
Buchweizencrepe glutenfrei Schokoladensoße

Hinterlasse einen Kommentar:

Kommentare: 0
elas healthy cooking logo
Pinterest Follow Button
Facebook Follow Button