Vegetarischer Hackfleischersatz aus kidneybohnen

Hackfleischersatz vegetarisch, vegan in Pfanne

Optisch ist dieser vegane Hackersatz kaum vom Original zu unterscheiden. Geschmacklich ist es natürlich kein Fleisch, aber es kann durchaus als passabler Ersatz herhalten. Dieses Rezept habe ich auf dem Blog mixdichglücklich gefunden und darf es mit freundlicher Genehmigung posten. Das Originalrezept findest du hier.

Die Grundzutaten bestehen aus Haferflocken und Kidneybohnen. Wichtig für den Geschmack sind hier natürliche Geschmacksverstärker wie Sojasoße, Fett und natürlich Salz.

Zu den bereits genannten Zutaten habe ich noch 2 weiter hinzugefügt, die als natürlicher Geschmacksverstärker fungieren. Einmal sind es Pilze und die andere Zutat ist Tomatenmark. 

Probiere es doch einfach mal aus. Am liebsten esse ich den Hackersatz als Füllung in meinen heiß geliebten Wraps 🙂



Zeit: 25 Min

Schwierigkeit:



Zutaten:

  • 90-100 g Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 2-3 Champignons (optional)
  • 1 Dose Kidneybohnen (400 g Abtropfgewicht)
  • 80 g kernige Haferflocken
  • 1 El Sojasoße
  • 1 El Tomatenmark
  • 1 Tl Salz
  • Pfeffer
  • Speiseöl zum Anbraten


Zubereitung: 

  1. Die Zwiebel, den Knoblauch und die Champignons in den Mixtopf des Monsieur Cuisine Connect* geben und für 6 Sekunden / Stufe 6 zerkleinern. Die Masse mit einem Spatel an der Innenwand des Mixtopfes nach unten schieben.
  2. Die Kidneybohnen in einem Sieb gut abwaschen, abtropfen lassen und mit den restlichen Zutaten (bis auf das Öl) in den Mixtopf geben. Die Zutaten für 10 Sekunden / Stufe 6 zerkleinern. Die Masse mit einem Spatel nach unten schieben und nochmals für 10 Sekunden / Stufe 6 zerkleinern.
  3. Öl in eine beschichtete Pfanne geben und die Masse auf mittelhoher Hitze krümelig braten. Dafür braucht man allerdings etwas Geduld und das Ganze dauert ca. 20 Minuten. Zwischendurch kannst du immer mal wieder noch etwas Öl dazugeben und weiter anbraten. 
  4. Den fertigen Hackersatz verwende ich am liebsten in Wraps. Dieser hält sich im Kühlschrank ein paar Tage. Du kannst in sogar einfrieren und bei Bedarf wieder auftauen. 
Hackersatz im Mixtopf
Hackersatz im Mixtopf
Hackersatz in der Pfanne nach ca. 5-10 Minuten
Hackersatz in der Pfanne nach ca. 5-10 Minuten
Hackersatz in der Pfanne
Hackersatz in der Pfanne
Hackersatz in der Pfanne fast fertig
Hackersatz in der Pfanne fast fertig


Tipp:

Wenn du den Hackersatz in Soßen verwenden möchtest, dann füge diesen wirklich erst ganz zum Schluss hinzu, damit dieser nicht zu weich wird. Weitere Tipps und tolle Rezepte findest du direkt Amelies Blog mixdichglücklich.


Werbung/ Partnerlinks:

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du über diese Links einkaufst, bekomme ich eine kleine Provision bzw. Werbekostenerstattung – für dich bleibt der Preis jedoch gleich!  Das hilft mir die Kosten für das Betreiben dieser Website zu decken. Danke für deine Unterstützung!


Dir hat dieses Rezept gefallen?

Prima! Dann klicke gleich

---HIER---

und erhalte regelmäßig Tipps und Rezepte für eine gesunde, genussvolle Ernährung.

 

Als kleines Dankeschön erhältst du die Blanko-Vorlage des Menüplans als PDF zum kostenlosen Download!



Zerkleinern, Pürieren, Kneten, Anbraten, Kochen und Dampfgaren - immer mehr Menschen setzten auf smarte Küchenmaschinen. Denn diese liegen nicht nur total im Trend...


WEITERE REZEPTIDEEN

Kokos-Sahne-Lachs mit Pasta und Brokkoli
Veganer Schokopudding im Glas mit karamelisierten Cashews
Vegetarischer Burger mit Tofu-Frikadelle und Guacamole

Hinterlasse einen Kommentar:

Kommentare: 0