GHNOCCHIPFANNE MIT BROKKOLI, ZUCCHINI UND SCHINKEN

Gnocchipfanne mit Brokkolo, Zucchini und Schinken
Zucchini, Brokkoli und auch die Kartoffel sind kalorienarm, enthalten viele wichtige Mineralstoffe und Vitamin C. Eine 200 g-Portion Kartoffeln liefert nur etwa 140 kcal, dazu wenig Fett und wichtige Ballaststoffe, die die Verdauung positiv beeinflussen und gut sättigen. Die Gnocchipfanne ist somit ein schnelles, gesundes und leckeres Gericht, das sich perfekt für die Alltagsküche eignet!


Zeit: 30 Min

Schwierigkeit:



Zutaten:

  • 600 g Gnocchis (selbst gemacht oder aus dem Kühlregal)
  • 350 g Brokkoli
    (z.B. tiefgefroren)
  • 150 g Schinken
  • 1 Zucchini
  • 25 g Parmesan gerieben
  • 150 ml Sahne
  • 1 Zwiebel
  • 1-2 EL Petersilie gehackt
  • Olivenöl zum Anbraten
  • Salz und Pfeffer


Zubereitung: 

  1. Einen Topf mit Wasser für den Brokkoli und einen für die Gnocchis zum Kochen bringen und jeweils Salz hinzufügen. Brokkoli (z.B. tiefgefroren) für ca. 6-8 Minuten im heißen Wasser ziehen lassen. Herd gegebenenfalls zurückschalten. Das Wasser sollte nicht mehr sprudeln.
    Die Gnocchis nach Packungsanweisung kochen.
  2. Währenddessen die Zwiebeln und Zucchini in Würfel schneiden und mit etwas Olivenöl bei mittlerer Hitze glasig andünsten. Zwiebeln und Zucchini aus der Pfanne nehmen.
  3. Den Schinken in feine Streifen schneiden und mit Olivenöl für ca. 5 Minuten kräftig anbraten.
  4. Den Parmesan reiben und mit einem gestrichenen Teelöffel Salz, ca. 1/4 TL Pfeffer und der Sahne mischen.
    2-3 EL Gnocchiwasser zu der Mischung geben.
  5. Den Brokkoli mit einem Schaumlöffel abschöpfen, mit kaltem Wasser abschrecken und in die Pfanne geben.
  6. Die Gnocchis abgießen und in die Pfanne geben.
  7. Die gehackte Petersilie, sowie die Zwiebeln, die Zucchini zu den Gnocchis, Schinken und Brokkoli in die Pfanne geben. Die Parmesanmischung darüber gießen, gut durchmischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  8. Mit Parmesan garnieren und genießen.

Menüplaner_Essensplaner mit Einkaufsliste

Kostenlose Checkliste für deinen Vorratsschrank sichern, Newsletteranmeldung

Tipp:

Gnocchis selber machen dauert seine Zeit. Wenn du abgepackte, "frische" Gnocchis mit wenig Zutaten und kaum/keine Zusatzstoffen kaufen möchtest, habe ich Dir hier einen Artikel bzw. Testbericht verlinkt.



WEITERE REZEPTIDEEN

Mexikanisches Bohnenmus mit Tacos, Aufstrich
Bananen-Beerne Nicecream
Schwaebische Maultaschen mit Hackfleisch und Spinat

Hinterlasse einen Kommentar:

Kommentare: 4
  • #4

    elas-healthy-cooking (Dienstag, 23 Juni 2020 15:13)

    Vielen Dank dir Heike für das Kompliment. Die Pfanne gab es tatsächlich erst gestern wieder bei uns :)
    Lg, Raphaela

  • #3

    Heike (Montag, 22 Juni 2020 22:57)

    Super einfach
    Super schnell
    Super lecker �

  • #2

    elas-healthy-cooking (Sonntag, 22 September 2019 17:52)

    Hallo Hanna,
    vielen Dank für dein Lob. Den Brokkoli schreckt man deshalb kalt ab, damit dieser nicht weiter gart und so eher seine schöne grüne Farbe behält.
    Lg,
    Raphaela

  • #1

    Hanna (Sonntag, 22 September 2019 13:37)

    Die Gnocci Pfanne gab es heute zum Mittagessen , sehr lecker! Ich habe noch eine Frage, warum muss man den Brokkoli kalt abschrecken?